Wie Erkältungen vorbeugen?

Das herbstliche Übergangswetter hat so seine Tücken in sich. Am Morgen ist es kalt und am Nachmittag wiederum warm. Für den Körper sind diese Temperaturschwankungen oft nicht einfach zu verkraften, vor allem wenn das Immunsystem bereits angeschlagen ist. So schnell kann man gar nicht schauen, schon plagen einen Halsweh, Schnupfen oder sogar Fieber. 

Gerade in dieser Jahreszeit wissen viele nicht, wie man sich richtig kleiden soll. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich viele Menschen bei diesem Wetter sehr rasch eine Erkältung holen. Das Immunsystem ist jetzt sehr gefordert und darum sollte man es unbedingt stärken. Wenn man folgende Punkte beachtet, kann man einer Erkältung ganz gut vorbeugen:

Richtige Ernährung

Vitamine und Mineralstoffe helfen dem Körper über die Temperaturschwankungen gut hinwegzukommen. Zu einer ausgewogenen Ernährung zählen viel frisches Obst und Gemüse, Eiweiß und ausreichend Trinken. Vor allem Vitamin C unterstützt die Aktivität der Abwehrzellen und des Abwehrsystems. Zwei bis drei Liter Flüssigkeit pro Tag halten die Schleimhäute feucht. Ideal sind Tees, wie Ingwer-, Lindenblüten- oder Zitronentee. Ebenso wichtig ist eine ausreichende Zufuhr von Zink in Form von rotem Fleisch, Fisch oder Hülsenfrüchten.

Genügend Bewegung

Wer ausreichend Bewegung macht und sportlich aktiv ist, stärkt sein Immunsystem. Außerdem sollte man sich täglich wenigstens einmal an der frischen Luft bewegen. Ein Spaziergang von etwa einer halben Stunde reicht dazu schon aus. Dadurch hält der Körper die unterschiedlichen Temperaturen besser aus. 

Stress vermeiden

Wenn dazu noch Stress durch Arbeit, Familie und Freizeit kommt, hat die Krankheit leichtes Spiel, den Körper anzugreifen. Stress setzt unter anderem auch die Schlagkraft des Immunsystem herab. Wenn man dauerhaft unter Strom steht, ist man auch anfälliger für eine Erkältung. Deshalb sollte man versuchen, Stress-Situationen zu vermeiden.

Erholung

Ausreichende Ruhe und Erholung sind eine weitere wichtige Maßnahme, mit der sich Erkältungen vorbeugen lassen. Deshalb ist es wichtig, sich bewusst eine Regenerationszeit zu nehmen. Am besten in der Sauna, sich eine angenehme Massage gönnen oder bei einem langen Bad entspannen. Denn je relaxter man ist, desto stabiler ist das Immunsystem und man bleibt gesund. Ausreichend Schlaf ist ebenso wichtig. Zu wenig, unruhiger oder unregelmäßiger Schlaf ist eine Belastung für den Körper.

Lüften

Eine häufige Ursache für den Ausbruch einer Erkältung ist zu trockene Luft. Vor allem in Herbst und Winter sorgen schlecht gelüftete Räume dafür, dass die Schleimhäute der Atemwege austrocknen und anfälliger für Krankheitserreger werden. Mit dem Luftaustausch werden auch Erkältungsviren, die sich in der Luft anreichern, hinausbefördert.

Wie kann ich Erkältungen zusätzlich vorbeugen?

Wie bereits oben erwähnt, kann das Immunsystem mit Vitamin C und Zink gestärkt werden. Zur Prävention von Erkältungen kann auch Vitamin D, das sich vor allem in der Winterzeit zum Auffüllen des Depots eignet, eingenommen werden. Von der pflanzlichen Seite bietet sich zum Eindämmen der Erkältung Echinacea, das in einer Intervalltherapie eingenommen wird, an. Die in Holunderbeeren und Zistrose enthaltenen Polyphenole zeigten neuerdings auch einen immunstimulierenden Effekt. Sollte die Erkältung schon ausgebrochen sein, eignen sich Präparate aus der Kapland- Pelargonie, die zusätzlich zu ihrem immunstimulierenden Effekt auch schleimlösend wirken.

Man kann also einiges tun, mit dem einer Erkältung vorgebeugt wird. Und sollte es einen tatsächlich doch einmal erwischt haben, hilft ein starkes Immunsystem, den Infekt schneller zu überstehen.

Wir beraten Sie, welches Präparat zu Ihnen passt und begleiten Sie durch die Erkältungszeit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.