Rauchfrei: So schaffen Sie es!

Die verschiedenen Möglichkeiten zur Raucher-Entwöhnung.


Mit dem Rauchen aufzuhören lohnt sich: Bereits nach zwei bis drei Wochen verbessert sich die Durchblutung und die Lungenkapazität ist um bis zu 30 Prozent höher. Aber wie, fragen sich viele. Schließlich handelt es sich um eine Sucht. Eine Möglichkeit ist der Einsatz von Nikotinersatzpräparaten. Sie erleichtern die Tabakentwöhnung, indem sie Nikotin abgeben und so Entzugserscheinungen lindern. Nach wenigen Wochen bleiben die meisten Menschen dann ganz ohne Hilfsmittel rauchfrei. Je nach dem Grad der Abhängigkeit eignen sich unterschiedliche Produkte:

Nikotinpflaster wirken länger und eignen sich für jene, die bisher zehn bis 40 Zigaretten pro Tag geraucht haben.

– Bei einer leichten bis mittelstarken Abhängigkeit (maximal 15 Zigaretten pro Tag) sind Nikotinkaugummis eine gute Wahl. Durch das Kauen wird Nikotin freigesetzt, das schnell vom Körper aufgenommen wird.

– Nikotinlutschtabletten eigen sich bei mittelstarker bis starker Tabakabhängigkeit und relativ hohem, eher ungleichmäßigem Tageskonsum. Über die Mundschleimhaut wird das Nikotin schnell aufgenommen und stillt so das Verlangen. 

Nikotinnasensprays sind für starke Raucher gedacht, die täglich mehr als 30 Zigaretten rauchen.

– Nikotininhalator: sind für jene Menschen geeignet, die mit dem Rauchen verbundene Handlungen und Bewegungen beim Rauchstopp anfänglich vermissen. Mehr zu dem Thema lesen Sie hier

Wie höre ich nun am besten auf ?

Es haben sich 2 Methoden zur vollständigen Raucherstopp etabliert, nämlich die Schlusspunktmethode und die Reduktionsmethode.

Bei der Schlusspunktmethode wird vollständig auf das Rauchen verzichtet. Für diese Methode eignen sich vor allem eine Kombinationstherapie (Nikotinpflaster und zusätzlich Spray, Kaugummi, Inhalatoren oder Lutschtabletten).

Kombinationstherapie bei der Schlusspunktmethode

Bei der Reduktionsmethode wird der Konsum von Zigaretten schrittweise reduziert, indem eine passende Methode (wie z.B. Kaugummis, Inhalation oder Lutschtabletten) verwendet wird.

schrittweise reduzieren mit der Reduktionsmethode

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen! Daher helfen wir Ihnen bei der Auswahl der richtigen Methode und dem Einsatz der Nikotinersatz- Produkten.

Quelle: Nicorette – https://www.nicorette.at/ab-jetzt-rauchfrei/nikotinersatztherapie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.