Allgemeine Informationen zum Schnelltest

Was ein COVID-19-Antigen-Schnelltest? 

Ein COVID-19-Antigen-Schnelltest weist eine akute COVID-19-Infektion nach, indem er Proteinbestandteile des Virus aufspürt. Innerhalb kurzer Zeit (meist in 15 bis 20 Minuten) können virale Antigene nachgewiesen werden, die entnommene Probe muss nicht in einem Labor ausgewertet werden.

Wie zuverlässig ist ein COVID-19-Antigen-Schnelltest? 

COVID-19-Antigen-Schnelltest stellen immer Momentaufnahmen des Infektionsgeschehens dar. Kein medizinischer Test kann eine 100%-ige Sicherheit garantieren. Bei der Anwendung von COVID-19-Antigen- Schnelltests sind die Angaben zur Sensitivität und Spezifität zu beachten. Da die Konzentration der viralen Nukleoprotein-Antigene im Verlauf der Erkrankung schwankt, kann diese unter die Nachweisgrenze des Tests fallen. Eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus kann aufgrund eines negativen Testergebnisses nicht ausgeschlossen werden. Ein COVID-19-Antigen-Schnelltest stellt daher keinen Ersatz für einen PCR- Test dar!

Wer darf einen COVID-19-Antigen-Schnelltest durchführen? 

Ein COVID-19-Antigen-Schnelltest ist ausschließlich zur Durchführung durch medizinischen Fachpersonal bestimmt. Derzeit dürfen COVID-19-Antigen-Tests laut Information des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (Stand: 25.11.2020) von folgenden Personen bzw. Berufsgruppen durchgeführt werden:

  • Ärzte/-innen gemäß Ärztegesetz 1998,
  • Personen, die ein naturwissenschaftliches oder veterinärmedizinisches Studium erfolgreich abgeschlossen haben gemäß Ärztegesetz 1998 bzw. MTD-Gesetz, insbesondere auch Apotheker/- innen
  • Biomedizinischen Analytikern/-innen gemäß MTD-Gesetz,
  • Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege nach ärztlicher Anordnung gemäß GuKG,
  • Pflegefachassistenz nach ärztlicher Anordnung gemäß GuKG,
  • Pflegeassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines/einer diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger/in gemäß GuKG,
  • Sanitäter/innen gemäß SanG,
  • Laborassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines Biomedizinischen Analytikers / einer Biomedizinischen Analytikerin gemäß MABG,
  • Ordinationsassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines/einer diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger/in gemäß MABG.

Darf ein COVID-19-Antigen-Schnelltest auch in Selbstanwendung durch medizinische Laien durchgeführt werden? 

Nein. Ein COVID-19-Antigen-Schnelltest eignet sich nicht für die Selbstanwendung durch medizinische Laien. Eine fehlerhafte Durchführung oder eine falsche Interpretation des Testergebnisses kann eine falsche Sicherheit nach sich ziehen.

Ein positiver COVID-19-Antigen-Schnelltest muss durch die angesprochenen Personen bzw. Berufsgruppen außerdem nach dem Epidemiegesetz der zuständigen Gesundheitsbehörde als COVID-19-Verdachtsfall gemeldet werden. Ein positives Antigen-Testergebnis ist grundsätzlich durch einen nachfolgenden PCR-Test zu verifizieren (Ausnahme: Kontaktpersonen der Kategorie I mit COVID-19-Symptomen).

Ablauf Antigen Schnelltest in der Apotheke

Ablauf (kurz)
  1. Anmeldung (personenbezogene Daten, Terminauswahl)
  2. Buchung wird bestätigt per Mail, bitte Hinweise auf der Bestätigung beachten! (Buchungsbestätigung bzw. Buchungs-ID)
  3. Zugang über Lieferanteneingang, kein Zutritt über normalen Apothekeneingang!
  4. Mitnahme der Buchungsbestätigung beim Test + Ecard vorweisen
  5. Händedesinfektion vor Eintritt vor eigentlichen Testung, FFP2 Maske
  6. Zahlung erfolgt BAR beim Test (ab 8.2. GRATIS ); Rechnung wird ausgegeben
  7. Nasen-Rachen- Abstrich der Testperson
  8. Verlassen der Teststation über Ausgang
  9. Sie erhalten innerhalb von 90min eine Teilnahmebestätigung mit Testergebnis auf die angegebene Email. (Die Apothekerkammer rechnet mit einer Anerkennung von durchgeführten Schnelltests in der Apotheke für die behördlich angeordneten Massentests. Bisher noch fraglich ist nur, wie lange ein Schnelltest aus der Apotheke für die Behörden gültig ist; wird im Jänner erst bekanntgegeben.)

Antikörper Schnelltest in der Apotheke

  1. Anmeldung (personenbezogene Daten, Terminauswahl) MO-FR 8-17.30; Sa 8-11.30
  2. Buchung wird bestätigt per Mail, bitte Hinweise auf der Bestätigung beachten! (Buchungsbestätigung bzw. Buchungs-ID
  3. Zugang über Lieferanteneingang, kein Zutritt über normalen Apothekeneingang!
  4. Mitnahme der Buchungsbestätigung beim Test + Ausweis vorweisen
  5. Händedesinfektion vor Eintritt vor eigentlichen Testung, FFP2 Maske
  6. Zahlung erfolgt BAR beim Test (20 € in Box); Rechnung wird ausgegeben
  7. Abnahme eines Bluttropfens aus der Fingerkuppe mit Blutkapillare
  8. Verlassen der Teststation über Ausgang
  9. Sie erhalten das Testergebnis 20-30min nach Ihrem Termin an die angegebene Email (inkl. IgM, IgG pos/neg Angabe)

PCR Test in der Apotheke

  1. Datenerfassung: personenbezogene Daten (MO-FR von 8-17 Uhr)
  2. Bezahlung: Bar oder Bankomat/Kreditkarte in Apotheke
  3. Probenentnahme: Durchführung von Nasen- Rachenabstrich od. Gurgellösung in der Apotheke (MO-FR von 8-17 Uhr)
  4. Proben Anonymisierung und Übermittlung an COVID PCR Labor
  5. Analyse + Testergebnis innerhalb von 28-30 Stunden nach Probenentnahme durch das Labor LifeBrain

Befundabfrage: Auskunft zur Befundabfrage erfolgt über das

LifeBrain Labor CallCenter +43 1 395 08 80 (Mo-Sa 7-22 Uhr)

oder via Email: befundfragen@lifebrain-labor.at

Positive Testergebnisse werden in das zentrale Meldesystem EMS der Behörde eingetragen und Sie werden umgehend von der Behörde informiert, sich in Quarantäne zu begeben.