Ausstellung von Genesungsnachweisen nicht in Apotheken

Einen Genesungsnachweis erhalten Personen bis zu sechs Monate nach Ihrer Erkrankung. Liegt die Erkrankung jedoch bereits länger zurück, bekommt man diesen Nachweis nicht mehr. In diesem Zusammenhang möchten wir festhalten, dass eine Ausstellung von Genesungsnachweisen in den Apotheken nicht möglich ist.

Personen, die sich bereits einmal in einer Teststraße der Stadt Wien testen ließen, haben Zugriff auf die eigene Plattform der Stadt Wien namens Homecare. Per SMS erhält man nach dem Besuch der Teststraße einen Link und einen 12-stelligen Code. Damit kann der Genesungsnachweis abgerufen und in weiterer Folge ausgedruckt oder gespeichert werden.

Jene, die die 12-stellige PIN gelöscht oder verlegt haben, erhalten diese nochmals bei einer erneuten Testung in einer der Teststraßen der Stadt Wien.

In ausgewählten Teststraßen mit Walk-in-Funktion können Genesungsnachweise als Ausdruck abgeholt werden. Eine Terminreservierung ist nicht erforderlich, wenngleich eine vorhergehende Registrierung die Wartezeit verkürzt.

  • Aula der Wissenschaften (1., Wollzeile 27A)
  • Ferry Dusika-Stadion (2., Engerthstraße 267-269)
  • Therme Wien (10., Kurbadstraße 14)
  • Schloss Neugebäude (11., Otmar-Brix-Gasse 1)
  • Stadthalle (15., Roland-Rainer-Platz 1)
  • Austria Center Vienna (22., Bruno-Kreisky-Platz)
  • Schule Erlaaer Schleife (23., Anton-Baumgartner-Straße 119)

WICHTIG: Weiterhin sind auch alle Nachweise ohne QR- Code gültig und dürfen auch vorgezeigt werden, wie z.B. Absonderungs-bescheide, ärztliche Bestätigungen, neutralisierende Antikörpertests. Der Grüne Pass dient wie oben bereits erwähnt der schnellen Überprüfung und der gegenseitigen einheitlichen Anerkennung der QR Codes innerhalb der EU! 

Bei fehlerhaften Zertifikaten steht die Clearingstelle der AGES unter der Nummer 0800 555 621 zur Verfügung.

Wie bekommt man mit einem Wohnzimmertest ein 24 Stunden gültiges Testzertifikat?

Der Begriff Wohnzimmertest ist medial aufgekommen und beschreibt eigentlich einen kontrollierten Selbsttest ohne medizinischem Fachpersonal. Je nach Bundesland unterscheidet sich der Ablauf ein wenig. In manchen Bundesländern bekommt man zu den Selbsttests aus der Apotheke eigene QR- Codes ausgehändigt. In Wien läuft es jedoch anders ab. Für ein 24 Stunden gültiges Testzertifikat muss man in Wien in einer offiziellen Teststrasse der Stadt Wien registriert sein (z.B. Austria Center). Bei der Registrierung bekommt man seinen eigenen QR-Code mit dem man immer wieder zur Teststrasse gehen kann. Dieser QR- Code bestätigt somit Ihre Identität bzw. enthält alle Ihre angegebenen Daten. 

Achtung! Aufgrund von vermehrten Anfragen möchten wir Sie darüber informieren, dass Selbsttests auf SARS-CoV-2 für die Einreise nach Österreich nicht anerkannt werden. Dies gilt auch für Selbsttests, die digital überwacht werden. Als Nachweis gilt ein ärztliches Zeugnis oder ein von befugten Stellen (z.B. Apotheken) in Deutsch oder Englisch ausgestelltes Testergebnis (PCR- oder Antigen-Test) entweder in analoger oder digitaler Form. Für Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr ist grundsätzlich kein Test erforderlich.

Hier der Ablauf im Detail:

  • Führen Sie zuerst den Antigen-Schnelltest durch.
  • Öffnen Sie nun den Link zu Ihrem persönlichen QR-Code, der Ihnen von „StadtWien“ zugesandt wurde.
  • Klicken Sie nun auf „Selbsttest durchführen“
  • Nun müssen Sie den 12-stelligen PIN eingeben, der Ihnen für den Abruf vorheriger Testergebnisse zugeteilt wurde. Diesen finden Sie in den SMS, die Ihnen von „StadtWien“ zugesandt wurden.
  • Nach Eingabe des PINs wird ein individueller 4-stelliger Code angezeigt, den Sie auf den Test-Kit schreiben.
  • Mittels Fotos und Ergebniseingabe weisen Sie Ihr Testergebnis nach.
  • Unmittelbar im Anschluss erhalten Sie einen neuen QR-Code, der als Eintrittstest dient, sofern das Testergebnis negativ war.
  • Das Testergebnis ist als PDF inkl. Eintritts-QR-Code downloadbar.

WICHTIG: Weiterhin sind auch alle Nachweise ohne QR- Code gültig und dürfen auch vorgezeigt werden, wie z.B. Absonderungs-bescheide, ärztliche Bestätigungen oder neutralisierende Antikörpertests. Der Grüne Pass dient wie oben bereits erwähnt der schnellen Überprüfung und der gegenseitigen einheitlichen Anerkennung der QR Codes innerhalb der EU! 

Bei fehlerhaften Zertifikaten steht die Clearingstelle der AGES unter der Nummer 0800 555 621 zur Verfügung.

Allgemeine Informationen zum Schnelltest

Was ein COVID-19-Antigen-Schnelltest? 

Ein COVID-19-Antigen-Schnelltest weist eine akute COVID-19-Infektion nach, indem er Proteinbestandteile des Virus aufspürt. Innerhalb kurzer Zeit (meist in 15 bis 20 Minuten) können virale Antigene nachgewiesen werden, die entnommene Probe muss nicht in einem Labor ausgewertet werden.

Wie zuverlässig ist ein COVID-19-Antigen-Schnelltest? 

COVID-19-Antigen-Schnelltest stellen immer Momentaufnahmen des Infektionsgeschehens dar. Kein medizinischer Test kann eine 100%-ige Sicherheit garantieren. Bei der Anwendung von COVID-19-Antigen- Schnelltests sind die Angaben zur Sensitivität und Spezifität zu beachten. Da die Konzentration der viralen Nukleoprotein-Antigene im Verlauf der Erkrankung schwankt, kann diese unter die Nachweisgrenze des Tests fallen. Eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus kann aufgrund eines negativen Testergebnisses nicht ausgeschlossen werden. Ein COVID-19-Antigen-Schnelltest stellt daher keinen Ersatz für einen PCR- Test dar!

Wer darf einen COVID-19-Antigen-Schnelltest durchführen? 

Ein COVID-19-Antigen-Schnelltest ist ausschließlich zur Durchführung durch medizinischen Fachpersonal bestimmt. Derzeit dürfen COVID-19-Antigen-Tests laut Information des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (Stand: 25.11.2020) von folgenden Personen bzw. Berufsgruppen durchgeführt werden:

  • Ärzte/-innen gemäß Ärztegesetz 1998,
  • Personen, die ein naturwissenschaftliches oder veterinärmedizinisches Studium erfolgreich abgeschlossen haben gemäß Ärztegesetz 1998 bzw. MTD-Gesetz, insbesondere auch Apotheker/- innen
  • Biomedizinischen Analytikern/-innen gemäß MTD-Gesetz,
  • Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege nach ärztlicher Anordnung gemäß GuKG,
  • Pflegefachassistenz nach ärztlicher Anordnung gemäß GuKG,
  • Pflegeassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines/einer diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger/in gemäß GuKG,
  • Sanitäter/innen gemäß SanG,
  • Laborassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines Biomedizinischen Analytikers / einer Biomedizinischen Analytikerin gemäß MABG,
  • Ordinationsassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines/einer diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger/in gemäß MABG.

Darf ein COVID-19-Antigen-Schnelltest auch in Selbstanwendung durch medizinische Laien durchgeführt werden? 

Nein. Ein COVID-19-Antigen-Schnelltest eignet sich nicht für die Selbstanwendung durch medizinische Laien. Eine fehlerhafte Durchführung oder eine falsche Interpretation des Testergebnisses kann eine falsche Sicherheit nach sich ziehen.

Ein positiver COVID-19-Antigen-Schnelltest muss durch die angesprochenen Personen bzw. Berufsgruppen außerdem nach dem Epidemiegesetz der zuständigen Gesundheitsbehörde als COVID-19-Verdachtsfall gemeldet werden. Ein positives Antigen-Testergebnis ist grundsätzlich durch einen nachfolgenden PCR-Test zu verifizieren (Ausnahme: Kontaktpersonen der Kategorie I mit COVID-19-Symptomen).

Aufklärung Nasen-Rachenabstrich

Allgemeines: Bei den uns zur Verfügung stehenden Antigen-Schnelltests empfehlen die Hersteller einen Nasen-Rachen-Abstrich.  

Vorbereitung: Wenn sie eine verstopfte Nase haben, schnäuzen sie sich kurz vor der Abnahme. Am angenehmsten ist es, wenn sie sich hinsetzen. Entfernen sie ihren Mund Nasen Schutz erst unmittelbar vor der Abnahme.

  • Unsere MitarbeiterInnen werden sie noch kurz über die Maßnahme aufklären.
  • Entspannen sie sich, legen sie den Kopf ganz leicht zurück und schließen sie die Augen.
  • Die Abstrichbürste wird vorsichtig durch die Nase nach hinten zum Nasen-Rachen-Bereich geführt.
  • Der Tupfer wird dort durch mehrere Drehbewegungen mit dem Probenmaterial angereichert

  • Die Abstrichbürste wird wieder herausgezogen – fertig! ·  
  • Setzen sie bitte wieder den Mund Nasen Schutz auf.

Nebenwirkungen und Komplikationen: Meist verspürt man ein leichtes brennen und es kann zum Tränenfluss kommen. Selten reagieren Probanden mit Niesen- beachten Sie bitte dabei die Nieshygiene: Wenden Sie sich von Personen ab und nehmen Sie ein Taschentuch zur Hand. Manchmal kann die Untersuchung auch zu Nasenbluten führen.

durchgeführt wird ein Nasen- Rachenabstrich; bei Kindern bieten wir als Alternative einen Speicheltest an; beide Tests sind beim Bundesministerium für Medizinprodukte und bei der AGES registriert

PCR- Test Aufklärung

Für einen PCR Test wird analog wie beim Schnelltest ein Nasen-Rachen Abstrich gemacht.

Mein Schnelltest ist positiv, muss ich eine PCR machen? Ja, positive Ergebnisse müssen mittels PCR-Test bestätigt werden. Insbesondere bei sonst gesunden Personen, die keine Symptome haben und keinen Kontakt zu einer erkrankten Person, lässt die Genauigkeit der Antigen-Tests Spielraum für falsche positive Ergebnisse.  

Können sich gesunde Personen auch testen? Ja. Gesunde, symptomlose Personen, die zum Beispiel vor dem Besuch von Verwandten Klarheit über den eigenen Infektionsstatus haben möchten, können sich nach Voranmeldung (CHECK-IN KASSA) bei uns testen lassen.

Muss ich Angst um meine Daten haben? Ihre Probe wird anonymisiert, an unser Partnerlabor Virotrust übermittelt und von diesem ausgewertet. Alle erfassten Daten und der Umgang damit unterliegen der DSGVO.

Wie komme ich zu meinem Testergebnis? Die Proben werden anonymisiert. Nach der Analyse werden die Ergebnisse automatisch per Email versendet. Sollten Sie keine Email Adresse besitzen, ist eine Abholung in der Apotheke möglich!